Was ist eine Leibung (auch Laibung genannt)?

Die Leibung ist die äußere Mauerfläche an den Seiten bzw. innen zwischen Decke und Fensterbrett einer Fensteröffnung.
Bei Dachfenstern entspricht dies der inneren Fläche an den Seiten der Dachfensteröffnung.

Unter Fensterlaibung – auch Fensterleibung geschrieben – versteht man im Allgemeinen die seitliche, senkrechte Fläche einer Fensteröffnung in einem Mauerwerk. Genauer gesagt, handelt es sich um die innere, der Fensteröffnung zugewandte linke und rechte Mauerfläche.
Fensterlaibung für Katzennetz am Fenster oder Katzenbalkon
Unter Fensterlaibung – auch Fensterleibung geschrieben – versteht man im Allgemeinen die seitliche, senkrechte Fläche einer Fensteröffnung in einem Mauerwerk. Genauer gesagt, handelt es sich um die innere, der Fensteröffnung zugewandte linke und rechte Mauerfläche.

Diese sind sogenannte bautechnische Übergangszonen. Sie werden unter Fensterbauern deshalb auch Mauerwerkanschluss, Wandanschluss, Bauteilanschluss oder Fensteranschluss genannt.

Der obere, horizontale Teil der Außenwand wird Fenstersturz, der untere Abschnitt Fenstersohle oder Sohlbank genannt. Im Innenbereich wird der untere Teil als Fensterbank bezeichnet.